top of page

Wo ist eine Behandlung mit
OPIOSTOP möglich? 

Unsere Entzugskliniken

Derzeit wird der Entzug mit OPIOSTOP an zwei Kliniken angeboten: 

Jede OPIOSTOP-Behandlung an unseren Entzugskliniken wird ausschliesslich von Dr. med. Patricia Manndorff persönlich und ihrem Team vor Ort durchgeführt. Psychiatrische Dienste sind während dem gesamten Behandlungszeitraum gewährleistet.

OPIOSTOP am Spital Interlaken (CH)

Jeder Mensch bildet in seinem Körper natürliche Opioide die Endorphine. Allgemein bekannt sind sie auch unter dem Namen „Glückshormone“, doch sie sind weit mehr als nur das: Sie steigern Aufmerksamkeit, helfen bei Schmerzen und wirken entspannend. 

Die Produktion der Endorphine wird beispielsweise beim Sport, sexueller Aktivität, Musik-Hören oder intellektuellen Reizen angeregt. Deswegen fühlen wir uns auch z. B. nach sportlichen Aktivitäten trotz muskulärer Erschöpfung ausgeglichen und wohl – das ist die Wirkung unserer Endorphine.

 

OPIOSTOP am United Hospital in Pristina 

Menschen, die wiederkehrend und über einen längeren Zeitraum Opioide von aussen zuführen, unterdrücken diese körpereigene, natürliche Endorphinproduktion und verhindern damit das «natürliche Doping» des Körpers. Zusätzlich werden die natürlichen Opioidrezeptoren hochreguliert. Damit benötigt der Körper eine immer höhere Dosis an Opioiden von aussen, um die ursprüngliche Wirkung zu erzeugen. Die Balance zwischen Opioidrezeptor im Gehirn und natürlicher Opioidproduktion des Körper geht verloren. 

 

Wird nun wie bei einem herkömmlichen Entzug die Opioidzufuhr von aussen gestoppt, besteht ein Ungleichgewicht zwischen Anzahl Opioidrezeptoren und im Körper vorhandenem Opioid: Der Körper zeigt das in Form von starken, körperlichen und psychischen Entzugssymptomen wie z. B. Depression, Angstzuständen, starke Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit und Bauchkrämpfen. 

Verfahren: Entzug unter Narkose

OPIOSTOP umgeht – gemäss dem Funktionsprinzip der
ANR-Therapie – solche Entzugssymptome, da die Behandlung unter Narkose stattfindet. Zudem verschwindet das Craving fast vollständig, indem die Behandlung das natürliche Gleichgewicht zwischen Opioidrezeptor und Opioidproduktion des Körpers wieder herstellt. Die Opioidrezeptoren werden unter Narkose individuell nach der

bottom of page